preloader image

Tradition & Geschichte

Fausts Wette und die Welt des Wettbewerbs: Goethes „Faust“ als Tragikomödie des Menschen in der Moderne

Datum

13.06.2023

Beginn

Ort/Location

Dorfen

Lesung von Helmut Hindinger

Mephistopheles: „Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht“
Goethes „Faust“ ist, insbesondere im wenig gelesenen und noch weniger gespielten zweiten Teil des Dramas, ein singuläres Kunstwerk der Weltliteratur. Wie in aller großen Literatur geht es um die Themen Liebe und Tod. Um die individuelle, sinnliche Liebe vor allem im ersten Teil, um die Liebe zur Welt und die tödliche Bedrohung dieser Welt in der Moderne im zweiten Teil.
Diesen Themen widmet sich der ehemalige gewerkschaftliche Bildungssekretär, Deutschlehrer und Germanist Helmut Hindinger-Back in seiner kommentierten Lesung anlässlich der „Faust-Aufführung“ der Stadt Dorfen. Dabei soll der in anschaulichen Auszügen präsentierte Text des „Faust. Zweiter Teil“ lebendig und verständlich gemacht werden.

Wann: Dienstag 13.06.2023
Beginn: wird noch bekannt gegeben
Wo: wird noch bekannt gegeben
Veranstalter: Geschichtswerkstatt Dorfen
Ansprechpartner: Georg Wiesmaier
E-Mail: kontakt@geschichtswerkstatt-dorfen.de
Eintritt: frei